ORGANISATION – MEHR ALS NUR „EINE“ FEUERWEHR

WER WIR SIND UND WO SIE UNS FINDEN

Feuerwehr Künzelsau ist nicht gleich Feuerwehr Künzelsau, aber dennoch sind wir im gesamten Gemeindegebiet vertreten. Innerhalb unserer Feuerwehr sind wir in verschiedene Abteilungen, Standorte sowie Fachgruppen unterteilt. Von den Kindern und Jugendlichen in der Jugendfeuerwehr über die aktiven Kräften in den verschiedenen Abteilungen bis hin zu unseren Senioren in der Altersabteilung – bei uns findet jeder seinen Platz.
Hier zeigen wir Ihnen wie wir organisiert sind, wo Sie uns überall finden können und was unsere Aufgaben sind.

Blick auf Künzelsau in die Innenstadt

Künzelsau liegt direkt Kochteral im Nordosten Baden-Württembergs und ist die Kreisstadt des Hohenlohekreises. Mit allen Ortsteilen hat die Gemeinde Künzelsau 15.450 Einwohner (Stand 30. Juni 2020) und von vielen Teilorten im Tal sowie auf der Hohenloher Ebene umgeben.
Die Feuerwehr Künzelsau besteht aus neun ehrenamtlichen Abteilungen, welche in der Kernstadt sowie den Ortsteilen an insgesamt neun Standorten stationiert sind. Dazu kommen noch die Jugendfeuerwehr sowie die Altersabteilung. Insgesamt besitzt die Feuerwehr Künzelsau somit 303 Mitglieder, von denen rund 250 im aktiven Dienst verrichten. Diese Kameraden arbeiten pro Jahr etwa 100 Einsätze ab und leisten zahlreiche Übungs- und Bereitschaftsstunden.

Mehr Informationen über die Stadt und Gemeinde Künzelsau unter www.kuenzelsau.de

WAS WIR TUN

In Künzelsau befindet sich unter anderem der Sitz des Landratsamtes, zahlreiche Behörden und Schule, Hotelbetriebe, eine Außenstelle der Hochschule Heilbronn sowie mehrere namhafte Weltfirmen. In unseren Zuständigkeitsbereich fallen somit rund 30 Brandmeldeanlagen. Neben Brandmeldeanlagen rücken wir zu allen Schadenfeuern und technischer Hilfeleistungen im Gemeindegebiet aus. Durch die Lage an der Bundesstraße B19 fallen auch einige Kilometer hiervon in unseren Einsatzbereich. Im Einsatzfall rückt grundsätzlich die Abteilung des jeweiligen Teilorts aus und wird durch die Abteilung Künzelsau unterstützt.

Die Feuerwehr Künzelsau ist neben Krautheim und Öhringen eine von drei Stützpunktwehren im Hohenlohekreis und unterstützt die Gemeinden Ingelfingen, Kupferzell, Mulfingen, Niedernhall, Weißbach sowie den Gewerbepark Hohenlohe bei Waldenburg bei Großfeuern oder schweren technischen Hilfeleistungen mit technischem Gerät und Personal.

Für den Bedarfsfall steht dem gesamten Hohenlohekreis der Gerätewagen Atemschutz (GW-A) sowie der Öl-Sanimat der Feuerwehr Künzelsau zur Verfügung. Der Gerätewagen Atemschutz wird nach der Anforderung von ausgebildeten Atemschutz-Gerätewarten besetzt und an der Einsatzstelle von diesen betreut.

Feuerwehrführung

Feuerwehrsignet Baden-Württemberg in rot

Kommandant
Thomas Böhret

Feuerwehrsignet Baden-Württemberg in rot

Stellvertretender Kommandant
Martin Färber

STANDORTE

IMMER IN IHRER NÄHE

Die Feuerwache der Feuerwehr Künzelsau befindet sich in der Kernstadt in der Lindenstraße 16. Atemschutzwerkstatt des Hohenlohekreises. Sie ist außerdem der Sitz der Abteilung Künzelsau. Neben einem umfangreichen Fuhrpark in der Fahrzeughalle sind hier die Zentrale Atemschutzwerkstatt und die Atemschutzübungsstrecke des Hohenlohekreises untergebracht. Unsere beiden hauptamtlichen Gerätewarte sorgen hier für die Aufrechterhaltung und Wartung sämtlicher Gerätschaften und Fahrzeuge in der Kernstadt und den Abteilungen.

In den acht Abteilungen ist die Feuerwehr Künzelsau jeweils mit Gerätehäusen an X Stellen vertreten.

mehr erfahren

FACHGRUPPEN

Die neun Abteilungen der Feuerwehr Künzelsau übernehmen abteilungsübergreifend besondere Aufgaben. So ist gewährleistet, dass die Feuerwehr auch für spezielle Situation optimal ausgerüstet und vorbereitet ist.

mehr erfahren

JUGENDFEUERWEHR

Die Jugendfeuerwehr der Feuerwehr Künzelsau stellt die wichtigste Nachwuchsquelle für unsere aktiven Abteilungen dar.

mehr erfahren

ALTERSABTEILUNG

Auch nach ihrer aktiven Zeit in der Einsatzabteilung sind viele Kameraden weiterhin ein Teil der Feuerwehr Künzelsau. In der Altersabteilung bleibt die Kameradschaft, die Feuerwehr und ihre Traditionen ein wichtiger Teil in ihrem Leben.

mehr erfahren