Einsatzgebiet

Einsatzgebiet der Feuerwehr Künzelsau

Gemeindegebiet (rot)

Die Feuerwehr Künzelsau rückt innerhalb der Gemeindegrenzen zu allen Schadensfeuern, Brandmeldeanlagen, technischen und sonstigen Hilfeleistungen aus. In diesen Fällen wird grundsätzlich die Abteilung Stadt und bei Einsätzen in den Ortsteilen die betreffende Abteilung mitalarmiert.

Stützpunktgebiet (orange)

Die Feuerwehr Künzelsau unterstützt im Bedarfsfall die angrenzenden Gemeinden Ingelfingen, Kupferzell, Mulfingen, Niedernhall und Weißbach bei schweren technischen Hilfeleistungen oder Großfeuern. Seit 2003 fährt die Feuerwehr Künzelsau auch zu Einsätzen im Gewerbepark Hohenlohe bei Waldenburg.

Die Führunsgruppe Kochertal, bestehend aus Einsatzkräften der Feuerwehren Ingelfingen, Kupferzell und Künzelsau, unterstützt bei größeren Einsätzen in diesem Gebiet den örtlichen Einsatzleiter.

Hohenlohekreis (gelb)

Der Gerätewagen Atemschutz (GW-A), die Wärmebildkamera und der Öl-Sanimat der Feuerwehr Künzelsau stehen im Bedarfsfall dem gesamten Hohenlohekreis zur Verfügung. Der Gerätewagen Atemschutz wird nach der Anforderung von ausgebildeten Atemschutz-Gerätewarten besetzt, an die Einsatzstelle gebracht und dort eingesetzt. Die Leitstellengruppe der Feuerwehr Künzelsau verstärkt im Bedarfsfall die Rettungsleitstelle in Gaisbach. Diese für den Notruf 112, die Alarmierung und Führung des Rettungsdienstes und der Feuerwehren im Gesamten Hohenlohekreis zuständig.

 


Einsatzgebiet der Feuerwehr Künzelsau